Die Geschichte des Marienhofs

Nach dem verheerenden Stadtbrand 1817 wurden größere bäuerliche Betriebe aus der Stadt ausgesiedelt.

Ab 1831 entstand vor dem Kremper Tor in ehemaligen Gärten der neue Marienhof, benannt nach Maria Kelting geb. Baumann. Sie war die Frau des Erstbesitzers. Seit 1908 ist der Marienhof im Besitz der Familie Hoff.

Bis 1985 wurde die Hofanlage ausschließlich landwirtschaftlich und privat genutzt.
1994 erwarb Walter Hoff aus der Erbengemeinschaft für seine Frau Ute den Marienhof. Zwei Jahre später begann die Familie mit der Restauration der denkmalgeschützten Hofanlage.

Mit neuen Ideen, viel Liebe zum Detail und der Hilfe der ganzen Familie verwandelte Frau Hoff den einst baufälligen Marienhof in einen touristischen Anziehungspunkt an der Ostseeküste.
Im Frühjahr 2001 wurde das schon vorher beliebte "Café & Kunst" der Familie Hoff auf dem Marienhof neueröffnet.
Inzwischen nennt es sich Marienhof-Café, ist in den Pferdestall eingezogen und lockt täglich mit hausgemachten Torten sowie ausgesuchten Tee- und Kaffeespezialitäten.

Seit April 2002 bietet das "Marienhof Restaurant" im ehemaligen Kuhstall leichte holsteinische Küche und eine erlesene Weinkarte an. Abgerundet wird das Angebot durch die Festscheune, die für größere Veranstaltungen, wie z. B. Hochzeiten zur Verfügung steht.

Die Rosengarten-Scheune wurde seit 2001 für verschiedene Veranstaltungen (Ausstellungen, Kunst- und Handwerkermärkte) genutzt. Seit September 2004 findet man hier den Marienhof-Bauernmarkt mit regionalen Spezialitäten und Accessoires für Haus, Hof und Garten...

Hier gelangen Sie zur Internet- Seite der Hofanlage:
www.hofanlage-marienhof.de
Kontakt
Telefon
04561 - 16 010
E-Mail
info@restaurant-marienhof.de
Anschrift
Neustadt in Holstein
Anfahrt
Öffnungszeiten
Wir sind täglich
abends ab 17.30 Uhr sowie
Samstag, Sonntags und Feiertags
von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
für Sie da.

Jan. bis März Dienstag Ruhetag